Flotte 2012


Unsere Hoffnungsflotte 2012 :

Auf 15 Yachten starteten wir zur diesjährigen "Hoffnungsflotte für Deutschland" als große gemeinsame sunshine4kids - Flotte.
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft "beschützte" die Flotte als Schirmherrin.


Unsere sunshine Kids haben wieder anhand eines Tagebuches die wundervolle gemeinsame Zeit beschrieben:


1. Tag:
Endlich geht es los, wir sind alle sehr gespannt was uns erwartet. Das erste Mal Segeln, das erste Mal gen Norden zum Ijsselmeer die Aufregung ist sehr groß. Mittags werden wir mit dem sunshine Bus abgeholt und sammeln an mehreren Stationen in Deutschland (Hamburg, NRW, Rheinland Pfalz, Niedersachsen und Bayern) die sunshine Kids ein. Die Stimmung im Bus ist prima und die Stunden bis zum Ijsselmeer vergehen wie im Fluge.

Bei Thinius Yachtcharter in Lemmer stehen unsere Schiffe schon bereit. Das bunte Treiben ging dann auch sofort los - Gepäck auspacken, Lebensmittelkisten verteilen, Boote beziehen, Sachen einräumen, Betten machen. Abends haben wir dann noch ein kleines Willkommen-Fest gefeiert und es gab für alle die Spezial sunshine4kids CURRYWURST .einfach nur lecker!


2. Tag:
Leinen los - die Hoffnungsflotte 2012 kann endlich starten. Unser Ziel für heute ist Hoorn. Eine wunderschöne Stadt auf der Westseite. Alle sunshine4kids Yachten laufen gemeinsam aus und vor uns liegt ein langer und schöner Segeltag voller Abenteuer. Die Sonne lacht, es ist sehr warm und wir können uns auch immer wieder abkühlen und legen Schwimmpausen ein. Am späten Nachmittag ist dann unsere Flotte wieder komplett und alle Yachten liegen gemeinsam in Päckchen im Hafen. Wir Kids können noch bummeln gehen, toben und zum Strand gehen.


Wir haben auch eine Hoffnungsflotten Hymne, unser Lied ist von den Toten Hosen - An Tagen wie diese und wird jeden Abend fleißig eingeübt.
Schließlich möchten wir es gemeinsam zum großen Hoffnungsflotten Fest singen. Die Proben dazu sind sehr witzig und machen richtig viel Spaß.


3. Tag:
Da unser heutiges Ziel Enkhuizen nicht so weit entfernt ist, gehen wir alle zusammen zum Freilichtmuseum. Später segeln wir dann wieder alle zusammen los und haben jede Menge Freude am Bord. Wasserschlacht und Wasserbomben sind angesagt und wir versuchen die anderen sunshine Boote zu entern.


4. Tag:
Heute Morgen lernen wir das Navigieren mit Kurzdreieck, Zirkel und Seekarten und danach konnten wir auch den Kartenplotter und das GPS bedienen. Als nächstes durften wir Segelmanöver ausführen: Wende und Halse - solange bis es jeder konnte. Am lustigsten waren die Mann (Fender) - Über - Bord- Manöver ach was haben wir gelacht. Heute segeln wir nach Hindeloopen, vorher ankern wir aber noch und können ins kühle Wasser springen.


Unser Skipper und Seebär Jürgen ist voll lustig, immer wenn wir den Hafen wieder verlassen, holt er sein Akkordeon und spielt zum Hafenmeister seine Seemannslieder.


5. Tag:
Heute segeln wir nach Makkum. Dort wird dann am Abend unser großes Hoffnungsflottenfest stattfinden.
Es werden wirklich sehr aufregende Stunden.


Unser Hoffnungsflottenfest warwunderschön.

Bilder sagen da einfach mehr als tausend Worte:


6. Tag:
Wir bleiben noch bis zum Nachmittag in Makkum, es ist einfach zu schön hier. Wir genießen den traumhaften Strand bei Sonnenschein. Spielen Fußball, machen Strandspiele, schwimmen und haben einfach sehr viel Freude. Inzwischen haben wir Kids uns wirklich gut kennen lernen können und verstehen und alles richtig super. Später fahren wir dann nach Stavoren. Mittlerweile können und dürfen wir die Yacht schon fast ganz alleine bedienen natürlich unter den wachsamen Auge unseres Skippers.
Segeln ist einfach toll und macht uns allen sehr viel Spaß J


7. Tag:
Von Stavoren aus geht es heute leider Richtung Lemmer. Am liebsten möchten wir alle noch bleiben.
Unsere Skipper haben sich etwas Feines ausgedacht wir fahren nicht über das Ijsselmeer zurück, sondern segeln durch die Binnenstrassen. Schöne Landschaft, feine Dörfer, Brücken und Schleusen erwarten uns.

Abends haben wir noch ein Abschiedsfest - mit Pizza für alle - gefeiert. Viele Tränen zum Abschied sind geflossen.


Letzter Tag:
Am Morgen wurden die Yachten klar gemacht und die Bootsübergabe erfolgte.
Einige Zeit später kam auch schon der sunshine Bus um uns alle wieder einzusammeln.
Irgendwie wären wir alle gerne noch geblieben. Das Segeln hat uns so gut getan, es hat uns Kinder sehr zusammen geschweißt und die Zeit auf dem Wasser war einfach so frei und die Sorgen so fern. Hoffentlich dürfen wir irgendwann noch einmal wieder kommen.

Bilder Hoffnungsflotte 2012:


Wir bedanken uns herzlich bei unseren Unterstützern der Hoffnungsflotte 2012 - insbesondere bei Thinius Yachtcharter,
die uns mit erstklassigen Segelyachten und einen super Service versorgt haben:



Kroschke Stiftung für Kinder
Kroschkestr. 1
38112 Braunschweig

Telefon: 0531/ 318-490
Telefax: 0531/ 318-473

Zur Website: http://www.kinderstiftung.de/



A.W. Niemeyer GmbH
Holstenkamp 58
22525 Hamburg

Zur Website: http://www.awn.de



Unterstützer


Aktion Kindertraum
Pfarrlandplatz 4
30451 Hannover

Fon: +49 511 21 10 215
Fax: +49 511 21 10 216

Zur Website: http://www.aktion-kindertraum.de






Unterstützer


Thinius Yachtcharter
Andreas Kühn
Bachstraße 2
41564 Kaarst

Fon: +49 2131 - 51687 0

Zur Webseite: http://www.sailnet.de






Unterstützer


Henri Thaler Verein e.V.

Friedrichstraße 12
58256 Ennepetal

Zur Webseite: http://www.henri-thaler.de

Unterstützer


Lions Club Herbede-Sprockhövel

Gesamtdistrikt 111
Deutschland

Zur Webseite: https://www.lions.de/herbede-sprockhoevel

Hannelore Kraft


Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Schirmherrin der "Hoffnungsflotte für Deutschland 2012"

sunshine4kids e. V. kann sich über eine prominente Schirmherrschaft freuen:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft "beschützte" unsere "Hoffnungsflotte für Deutschland" 2012 als Schirmherrin. Eine von zahlreichen erlebnispädagogischen Hilfsprojekten die wir durchführen. Mit unserer Hoffnungsflotte segeln in diesem Jahr zahlreiche Kinder auf sechszehn Schiffen für eine Woche über das Ijsselmeer. Das Projekt richtet sich an Kinder/Jugendliche, die an Krebs erkrankt sind, einen Elternteil verloren haben oder in deren Familie ein todkrankes Geschwisterkind zu betreuen ist.

Wir sind stolz, dass wir mit der Schirmherrin Hannelore Kraft unserem Projekt ein prominentes Gesicht geben können und damit die Dringlichkeit unserer Arbeit unterstreichen.

Neben den zahlreichen anderen Segelaktionen sticht die "Hoffnungsflotte für Deutschland " einmal jährlich in See, natürlich entstehen für die jugendlichen "Passagiere" keinerlei Kosten. Die Finanzierung erfolgt durch die Unterstützung von Sponsoren und privaten Spenden. Hier ist jeglicher Zuwachs gerne gesehen. Wir sind stets auf Spenden - und Sponsorensuche und danken an dieser Stelle schon einmal allen Gönnern der Flotte.